Druckbehälter

Die von FLOWMatic Prozesstechnik GmbH angebotenen Druckbehälter werden für ganz unterschiedliche Aufgaben eingesetzt, obwohl sie sich in wesentlichen Merkmalen nicht voneinander unterscheiden. Der Unterschied besteht in der Anwendung und der Werkstoffauswahl sowie der Größe.

Die Druckbehälter werden als Pulsationsdämpfer verwendet um in Pumpeninstallationen schädliche Druckspitzen und Druckschwankungen zu reduzieren.

Als Wärmeausdehnung-Kompensatoren werden sie eingesetzt um verdrängtes Volumen in einem geschlossenen System zu halten.

Der Rohrleitungs-Schockabsorber absorbiert Druckstöße, die durch schnell schließende Ventile oder andere plötzliche Änderungen der Strömungssituation hervorgerufen werden.

In Hydraulikspeichern wird Fluid oder gespeicherte Energie für Bedarfsfälle zur Verfügung gehalten.

Die Größe der Druckbehälter wird entsprechend ihrer Anwendung durch unterschiedliche Berechnungen festgelegt. Alle vorgenannten Druckspeicher sind so aufgebaut, dass eine Membrane ein Stickstoffpolster vom Förderfluid trennt, und somit ein nahezu wartungsfreies System darstellt.

Es gibt jedoch auch eine Baureihe BAD mit Druckbehältern aus Edelstahl ohne Membrane und in nicht geschweißter Ausführung mit einem Volumen von 0,35 bis 100 Liter.

Die Werkstoffe für Gehäuse und Membranen sind unterschiedlich, und werden der Anwendung entsprechend ausgewählt.